×

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Gossau
St. Gallerstrasse 99
9200 Gossau
Tel. +41 (0)71 388 86 10
travel@helbling-reisen.ch

Teufen
Dorf 15/16
9053 Teufen
Tel. +41 (0)71 333 11 45
teufen@helbling-reisen.ch

Tobago und Barbados -
zwei Inselparadiese

Unsere erlebnisreiche Studienreise «Tobago und Barbados» startete mit einem Swiss Flug nach Frankfurt und anschliessendem Direktflug mit Condor auf die eindrucksvolle Insel Tobago.

Tobago
Tobago gilt für viele als Beispiel für eine «Robinson Crusoe» Insel. Man findet viele kleine, einsame Badebuchten im Norden und lange Sandstrände im Westen. Mehr als die Hälfte der Insel ist gebirgig und bewaldet.  Rund um die Insel gibt es Riffe ideal zum Tauchen und Schnorcheln, gute Windverhältnisse für Surfer und Segler, sowie spannende Wege durch Wälder bis zu den Küsten zum Mountainbiken.
Die Insel liegt ausserhalb der Hurrikan Zone und bietet ganzjährig ein gleichmässig tropisches Klima mit Temperaturen um die 28 Grad. Die beste Reisezeit ist von Januar bis Mai, dann spricht man von der Trockenzeit mit viel  Sonnenschein.  In der sogenannten Regensaison von Juni bis Dezember, können vor allem an den Nachmittagen kurze und starke Regengüssen auftreten.
Während unserem Aufenthalt übernachteten wir im Magdalena Grand Beach Resort. Es liegt ruhig in einer Gartenanlage direkt am langen Sandstrand. Ideal für Golfer, Taucher, Familien und Paare.
Am zweiten Tag besichtigten wir einige Hotels. Sehr zu empfehlen ist das Boutique Hotel Blue Haven, welches direkt am malerischen Robinson Crusoe Strand und in der Nähe des Botanischen Gartens und dem Hauptort Scarborough liegt.
Auf der spannenden Inselrundfahrt am folgenden Tag lernten wir den Hauptort sowie das Landesinnere der Insel mit seiner Pflanzen- und Tierwelt kennen; Regenwald mit Bambus, Zuckerrohrplantagen, artenreiche Vogelvielfalt und Lederschildkröten.
Am letzten Tag auf Tobago besuchten wir noch den Pigeon Point Heritage Park, der passende Treffpunkt für Wassersportler aber auch Badeliebhaber.
Via Trinidad flogen wir weiter mit Caribbean Airlines nach Barbados.

Barbados
Die Insel Barbados, auch «Little England» genannt, besteht nicht wie die benachbarten Inseln aus Vulkaneiland sondern aus Muschel- und Korallenablagerungen, daher die strahlend weissen Sandstrände rund um die Insel. Die Westküste mit ihren langen Sandstränden und klarem Wasser ist ideal für Badeferien. An der Südküste weht eine konstante Brise und ist daher sehr beliebt bei Windsurfern und anderen Wassersportlern.
Mit einer Durchschnittstemperatur von 26  - 30 Grad kann Barbados das ganze Jahr bereits werden. Die optimale Reisezeit ist von Dezember bis Mai, da die regenreichsten Monate von Juni bis Dezember sind und im September und Oktober zusätzlich Hurrikane auftreten können.
Die ersten beiden Nächte übernachteten wir im Hotel Turtle Beach, einem modernen All Inclusive Resort direkt am Sandstrand in der Nähe von  St.Lawrence Gap, im Südwesten der Insel.
Auf unserer Hotelbesichtigungstour besuchten wir eine Menge reizender Unterkünfte. Besonders gut gefallen hat mir das Mangobay Resort. Das Resort mit nur 76 Zimmern und einem sehr freundlichen Service befindet sich an einem kleinen Sandstrand in der Nähe von Holetown mit Restaurant, Bars und Einkaufsmöglichkeiten.
Gegen den späten Nachmittag unternahmen wir einen Katamaran-Ausflug. Beim Sonnen genossen wir die herrliche Meeresluft und bei einem Schnorchelstopp auf dem offenen Meer konnten wir Wasserschildkröten beobachten. Zum Abschluss des Ausflugs genossen wir ein leckeres Abendessen auf dem Katamaran mit dem Nationalgericht «Flying Fish».
Bereits unsere letzten beiden Nächte verbrachten wir im Hotel Tamarind, an der Westküste. Die dreistöckige Hotelanlage im karibischen Stil liegt an einer sandigen Badebucht und bietet eine Menge verschiedener Wassersportarten an.
Neben der Besichtigung weiterer toller Hotels lernten wir auf einer «Island Safari» noch mehr von der Insel kennen. Auf einer Tour in einem Jeep durch Wälder und der Küste entlang, zeigte uns unser Fahrer tolle Aussichtspunkte, Zuckerrohplantagen, alte englische Herrenhäuser, Windmühlen und jede Menge anderer interessanter Sehenswürdigkeiten.

» weiter zur Bildergalerie...

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns an oder senden Sie ein eMail.