• Zimbabwe

Eine Traumreise durchs südliche Afrika

Victoria Falls to Cape Town

Auf dieser einzigartigen Reise entdeckst du die verschiedensten Landschaften Südafrikas. Bestaune die überwältigenden Victoriafälle und die Lieblingsstadt vieler Europäer: Kapstadt. Ab durch das erstaunliche Okavango-Delta, vorbei an Elefanten und Vögeln beim Chobe River, besteige riesige Sanddünen in Namibia, zelte unter dem fantastischen Sternenhimmel zu den Lauten der afrikanischen Tierwelt und beobachte Löwen, Elefanten, Zebras und Antilopen in den trockenen Ebenen des Etosha Nationalparks. Besuche die Einwohner, die hier ihr Zuhause haben - von fröhlichen Mokoro Poolern bis hin zu den faszinierenden San. Bist du bereit für diese unvergessliche Tour durch ein Land der Kontraste? Dann los!

Highlights
  • Die beeindruckenden Viktoriafälle
  • Eine Safari durch den Etosha Nationalpark
  • Bootstour durch den Chobe Nationalpark
  • Hautnahe Begegnungen mit den Buschleuten
  • Die höchsten Sanddünen der Welt
  • Natur pur
Reiseprogramm

TAGE 1/2: VICTORIA FALLS, SIMBABWE
Mhoro und willkommen in Simbabwe. Zuerst einmal alle Kennenlernen bei einem Begrüssungstreffen um 16 Uhr, bevor dein Abenteuer losgeht. Anreisen kannst du bis dahin jederzeit - auch schon einige Tage früher sind selbstverständlich möglich.

Besuche heute die tosenden Viktoriafälle.Die entstandene Gischt kann in der Regenzeit unglaubliche 400 Meter in die Höhe steigen. In der Trockenzeit ist der Blick auf die Wasserfälle frei von Gischt und kleine Inseln im Fluss sind zu sehen. Euer Camp verfügt über WiFi, Spültoiletten und Duschen. Upgrades sind (je nach Verfügbarkeit) möglich.

TAGE 3/4: CHOPE NATIONALPARK, BOTSWANA
Der Morgen steht dir frei zu Verfügung und du kannst nochmals alles genießen, was die Viktoriafälle zu bieten haben. Im Anschluss geht die Fahrt los Richtung Chobe Nationalpark in Botswana (ca. 2-3 Stunden). Botswanas erster Nationalpark ist bekannt für seine vielen Elefanten, welche übrigens auch die Strassen überqueren. Man kann sie oft im Chobe-Fluss schwimmen sehen. Euer Camp, das sich außerhalb des Parks befindet, verfügt über Spültoiletten, Duschen, WiFi, einen Geldautomat und optionale Upgrades.

Am frühen Morgen machen wir eine Pirschfahrt, wo du die Möglichkeit hast, die Tierwelt hautnah zu entdecken. Neben dem Star des Chobe Nationalparks, dem Elefanten, leben auch viele Flusspferde und Krokodile am/im Fluss, die am Wasser gerne Sonne tanken. Auch Geparden schauen hin und wieder vorbei. Ebenfalls ist hier die Vogelbeobachtung ausgezeichnet – achte auf Adler, Eisvögel, Marabus und viele weitere Arten. Am Nachmittg besteht die Möglichkeit, eine optionale Flussfahrt auf dem Chobe River zu machen – eine der besten Möglichkeiten, die Tiere des Parks zu erleben.

TAG 5: BAGANI
Heute geht es los über die Grenze nach Namibia. Zuerst von Kasane zur Ngoma Brücke und weiter zum Camp in Bagani (ca. 7 Stunden). Die kleine, freundliche Stadt bietet einige gute Wanderwege entlang des Flusses. Zudem gibt es auch viele schöne Plätze, an denen du dich einfach entspannen und das Ambiente genießen kannst. Das Gebiet ist das Anwesen der lokalen Mbukushu-Könige. Heute gibt es die Möglichkeit, an einem Geldautomaten und einem Markt anzuhalten um zu shoppen.

Das Camp verfügt über Spültoiletten, Duschen und WiFi. Upgrades sind ebenfalls (je nach Verfügbarkeit) erhältlich.

TAGE 6/7: OKAVANGO DELTA
Ab über die Grenze nach Botswana und entlang des Okavango-Panhandle (der schmalste Teil des Deltas) nach Seronga. Hier verlässt ihr das Fahrzeug und macht euch auf die Weiterreise ins Delta (ca. 4 Stunden). Nach einer Bootsfahrt durch die Sümpfe treffen wir in Gao Island ein, um unser Mokoro-Team zu treffen, mit welchem wir das Okavango-Delta erkunden. Zwei Personen passen in ein Mokoro (kleines Einbaum-Kanu), welches von einheimischen Stammesangehörigen gesteuert wird. Lausche den Flusspferden während der Fahrt, die mit ihren Geräuschen die friedliche Atmosphäre durchdringen. Heute Nacht zelten wir hier auf einer Insel weit weg von jeglicher Zivilisation.

Zurück zur Goa Insel, bevor wir ganz zurück zu unserem Umvuvu Camp kehren. Dieses Camp besitzt warme Duschen und es gibt eine kleine Bar,wo du dir einen Drink oder etwas Entspannung gönnen kannst. Heute haben wir die Möglichkeit, einen Spaziergang durch die wunderschöne Natur mit dem Reiseleiter zu machen. Eine gute Gelegenheit, um einen Einblick in die Geschichte der Gegend zu bekommen und einige tolle Fotos zu machen.

TAG 8: BAGANI

Diese Nacht verbringen wir nochmals im Camp in Bagani. Von hier aus sind verschiedene Ausflüge wie Bootstouren, Angeltouren und geführte Wanderungen möglich. Die mutigen unter uns, können die Kinder zu einem Fußballspiel herausfordern.

TAGE 9/10: GROOTFONTEIN
Heute legen wir eine ganz schöne Strecke zurück und fahren zu unserem Camp außerhalb von Grootfontein (ca. 7 Stunden). In den wärmeren Monaten ist die Stadt Grootfontein, Teil des Otavi-Dreiecks, oft sehr grün, trocknet aber im Winter deutlich aus. Im Frühling ist es sehr wahrscheinlich, das Gewächs Jacaranda in voller Blüte zu sehen. Es besteht die Möglichkeit eines Unterkunfts-Upgrades, WiFi ist allerdings nicht verfügbar.

Eine 180 Kilometer lange Rundreise steht uns bevor und zwar zu den San, welche die älteste ethnische Gruppe in Namibia darstellt. Dabei gehen wir mit einigen der Stammesangehörgen spazieren und hören uns ihre Geschichten und Lieder an. Schnell fällt die faszinierende und einzigartige Klicksprache der San auf, womit sie kommunizieren. Wie du siehst, wirst du an diesem Tag eine ganze Menge Geschichte vermittelt bekommen.

TAGE 11/12: ETOSHA NATIONALPARK
Ab zu einem weiteren Highlight, dem Etosha Nationalpark (Fahrzeit ca. 5 Stunden). Am Abend kannst du fakultativ eine Pirschfahrt unternehmen, was wir sehr empfehlen. Der Park beherbergt unzählige Wildtiere, darunter auch alle grossen Raubtiere und fünf seltene oder gefährdete Arten: Spitzmaulnashörner, Hartmannzebras, Impalas, Pferdeantilopen und kleine Damara-Dikdiks. Im Etosha ist die Wildbeobachtung aufgrund der künstlichen Wasserlöcher und der großen, spärlich bewachsenen Becken relativ einfach. Heute übernachtest du im Namutoni Camp mitten im Park.

Heute wirst du eine ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark geniessen. Die Reservate in Namibia sind vor Wilderei geschützt, was bedeutet, dass hier viele Elefanten, Antilopen und andere Pflanzenfresser leben. Auch beherbergt der Park etwa 340 Vogelarten – am Himmel kannst du aufsteigende Adler beobachten. Heute Abend übernachten wir im besonders spektakulären Okaukuejo Camp. Das Wasserloch an diesem Camp ist der Wahnsinn! Tag und Nacht wird es häufig von verschiedenen Tieren besucht.

TAGE 13: SPITZKOPPE
Los geht’s zum "Matterhorn von Namibia", Spitzkoppe genannt (ca. 9 Stunden Fahrzeit). Das Land rund um den Berg zählt mit unter zu den schönsten in Namibia. 700 Millionen Jahre alt und 1'987m hoch ist der Berg. Erklimmen sollte man diesen jedoch nicht. Doch es gibt diverse wunderschöne Wanderrouten in der Gegend, welche reich an Pflanzen und Buschmalereien sind. Heute Abend geniesst du hoffentlich einen der schönsten Sonnenuntergängen in beeindruckenden Orange- und Rottönen.

TAGE 14/15/16: SWAKOPMUND
Heute geht die Fahrt weiter nach Swakopmund (ca. 5-6 Stunden). Am Cape Cross besuchen wir die tausenden Robben und geniessen die Fahrt an der Atlantikküste. Heute statten wir wieder einmal einen Markt oder einem Geschäft einen Besuch ab - Geldautomat gibt es auch in der Nähe. Übernachten werden wir in einer einfachen, gemütlichen Lodge ohne WiFi.

Swakopmund ist ein Beispiel für die aussergwöhnliche deutsche Kultur, welche in allen Siedlungen von Namibia zu finden ist. Sie ist umgeben von den riesigen Dünen der Namib Wüste auf drei Seiten und dem Atlantik auf der anderen Seite. Uns erscheint es lustig, in Afrika zu sein und dort germanische Architektur vorzufinden. Einen Spatziergang durch die Stadt lohnt sich auf alle Fälle.

Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. Geschichte, Kultur aber auch Action ist hier vorzufinden. Swakopmund ist DER Ausgangspunkt für Outdoor Aktivitäten wie z.B. Sandboarding auf den riesen Dünen.

TAG 17: Sesriem
Heute fahren wir zu einem weiteren Highlight nach Sesriem, unseres Basisstandortes zur Erkundung der unglaublichen Namib Wüste (ca. 6-7 Stunden Fahrzeit). Dort finden wir die berühmten Dünenfelder mit einer der höchsten Dünen sowie den Sesriem Canyon vor.

TAG 18: SOSSUSVLEI / KONKIEP
Wie heisst es so schön: "der frühe Vogel fängt den Wurm". Das gilt auch heute, denn bereits vor dem Morgengrauen wandern wir auf die Spitze der Dünen, um einen wundervollen Sonnenaufgang über dem Sandmeer zu überleben. Die Farbspiele sind unglaublich und bieten eine tolle Aussicht für deinen Brunch. Anschliessend fahren wir in einem Pickup-Truck zum Sossusvlei, einer Salz-Ton-Pfanne in ca. 30 Minuten Entfernung. Erforsche die Wüste, bevor wir uns zur Abfahrt in die kleine Stadt Bethanie (ca. 6 Stunden Fahrzeit) treffen, wo wir am Nachmittag ankommen. Das Camp verfügt über eine Grundausstattung mit Duschen, Spültoiletten, WiFi und optionalen Upgrades.

TAG 19: FISH RIVER CANYON
Wir fahren heute weiter südlich in die weiten Wüstengebiete Namibias Richtung Fish River Canyon (ca. 3-4 Stunden). Der Fish River Canyon ist mit 500 Metern Tiefe und über 160 Kilometern Länge einer der größten Canyons der Welt. Während der Trockenzeit ist das Flussbett fast ganz ausgetrocknet und zeigt zur einige wenige Pfützen. Nach dem Sommerregen in der Regenzeit kann sich der Fluss in einen spektakulären Wildbach verwandeln. Wunderbare Fotomöglichkeiten gibt es zu jeder Jahreszeit.

TAG 20: ORANJE
Vom Fish River Canyon fahren wir los nach Noordoewer (ca. 5 Stunden), wo du dein Zelt am malerischen Ufer des Gariep Flusses selbst aufbaust. Traditionell ist der Oranje River als Gariep bekannt und der längste Fluss Südafrikas. Er entspringt hoch oben in den Drakensbergen in Lesotho und mündet in den Atlantik bei der Alexander Bay in Südafrika. Der Fluss ist für den Transport von Diamanten und die Erschliessung der Vorkommen entlang der namibischen Küste verantwortlich. Unterkunfts-Upgrades sind heute Abend möglich (je nach Verfügbarkeit), allerdings ist kein WiFi verfügbar.

TAG 21: WESTKAP, SÜDAFRIKA
Heute fahren wir nach Klawer, einer Stadt, die nach dem afrikanischen Wort für wilden Klee benannt ist, welcher nach Regenfällen blüht. Die Umgebung ist traumhaft schön. Mache doch einen herrlichen Spaziergang durch die nahe gelegenen Berge und Bauernhöfe, bevor du am Abend die Ruhe geniesst.

TAG 22: KAPSTADT
Ein letztes Highlight zum Schluss: Kapstadt (ca. 5 Stunden Fahrzeit). Eine der aufregendsten Städte Südafrikas und bei vielen Touristen die Lieblingsstadt der Welt. Hier kannst du gerne deine Reise noch individuell verlängern. Eine Unterkunft ist hier nicht mehr mit eingeplant. Enjoy!

Inbegriffene Leistungen
  • Mahlzeiten: 19 Frühstück, 13 Mittagessen, 16 Abendessen
  • Transport: Überlandfahrzeug, Allrad-Geländewagen, Mokoro
  • Unterkunft: 18 x Camp, 3 x Hütte
  • Englischsprachiger, einheimischer Reiseleiter
  • Durchführungsgarantie
  • Maximal 22 Personen
  • Eingeschlossene Aktivitäten:
    • Victoriafälle - Eintritt
    • Chobe Nationalpark – Pirschfahrt im Allrad-Geländewagen
    • Okavango Delta - Mokoro-Safari
    • Okavango Delta - Naturwanderung
    • Grootfontein - San Kulturerlebnis
    • Etosha Nationalpark - Ganztägige Pirschfahrt
    • Cape Cross Naturschutzgebiet - Robbenkolonie
    • Sossusvlei – Allrad-Geländewagen Tour
    • Sesriem - Besuch der Sanddünen
    • Fish River Canyon - Eintritt
Nicht inbegriffene Leistungen
  • internationaler Flug
  • optionale Ausflüge
  • bitte plane ca. CHF 300.00 für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein
Richtpreis pro Person in CHF

ab ca. CHF 2'500.-

Reisedaten

ganzjährig, wir empfehlen die Reisen im Sommer - Herbst

02. Aug

23. August

06. September

13. September

27. September

und viele weitere…