Exklusive Reise nach Nord- und Südkorea

Entdecken Sie eines der letzten abgeschotteten Ländern der Welt

Mit der Nordkorea-Kennerin Katharina Zellweger entdecken wir eines der letzten abgeschotteten Länder dieser Welt und überschreiten die Grenze nach Südkorea.

Erst wenige haben das wohl isolierteste Land des 21. Jahrhunderts bereist. Wir gehen mit der Nordkorea-Kennerin Katharina Zellweger auf Entdeckungsreise. Seit Jahren betreibt die ehemalige DEZA-Mitarbeiterin ein Hilfswerk im kommunistischen Nordkorea. Wir feiern mit, wenn am 09.09.20 der 71. Jahrestag beschritten wird. Per Bahn, Schiff und zu Fuss entdecken wir unbekanntes Terrain. Spätestens wenn wir auch Südkorea bereisen, verstehen wir die Geschichte und das Schicksal der koreanischen Halbinsel etwas besser.

Highlights
  • Nordkorea mit Kennerin bereisen
  • Den 71. Jahrestag der Staatsgründung mitfeiern
  • Besuch der Demarkationslinie
  • Per Bahn und Schiff das Land erkunden
  • Kontrast Südkoreas entdecken
Reiseprogramm

4. September 2020: Anreise

Direktflug mit der SWISS von Zürich nach Peking

Abflug 13:15 Uhr / Ankunft 05:15 Uhr am nächsten Tag.

5. September 2020: Peking - Pjöngjang

Reise um die Mittagszeit von Peking nach Pyongyang mit Air Koryo (voraussichtliche Flugzeiten: 13:05 – 16:00 Uhr).

Am späteren Nachmittag treffen Sie in der nordkoreanischen Hauptstadt Pyongyang ein. Sie unternehmen zuerst einen kleinen Spaziergang entlang dem Taedong-Fluss bis zum Kim Il Sung Platz. Nach dem Abendessen folgt der Besuch einer Bierbar.

6. September 2020: Pjöngjang - Samjiyon

Bevor Sie weiter Richtung Norden aufbrechen, besichtigen Sie den „Grossen Studienpalast des Volkes“ (Nationalbibliothek), das koreanische Filmstudio sowie den Kinderpalast.

Nach dem Mittagessen erreichen Sie per Charter-Flug den bekanntesten Gebirgszug Nordkoreas, welcher auch als Geburtsstätte des Landes gilt. Das umliegende Gebiet des Mount Paektu gilt als eine der schönsten Naturlandschaften der Halbinsel. Der erloschene Vulkan liegt mit seinem Kratersee auf einem Lava-Plateau und ist das höchste Gebirge Nordkoreas. Sie übernachten in der nahegelegenen Kleinstadt Samjiyon, dessen Architektur an den Norden Europas erinnert.

7. September 2020: Samjiyon - Mt. Paektu - Samjiyon

Morgens Fahrt an den Fuss des berühmten Paektu-Berges. Auf einer rund einstündigen Wanderung erreichen Sie schliesslich den Gipfel Janggun wo Sie eine atemberaubende Aussicht auf das umliegende Gebirge sowie auf den wunderschönen Himmelsee geniessen. Picknick-Mittagessen auf dem Gipfel. Anschliessend statten Sie dem Paektusan Secret Camp, dem Geburtsort Kim Jong Ils, einen Besuch ab, bevor Sie auf einer leichten Wanderung zu den Rimyongsu-Wasserfällen, die einem unterirdischen Fluss entspringen, gelangen.

8. September 2020: Samjiyon - Pjöngjang

Im Verlauf des Morgens Rückflug in die nordkoreanische Hauptstadt. Auf der Fahrt in Ihr Hotel besuchen Sie das Mansudae Grand Monument. In Nordkorea ist das Monument als „Denkmal zu Ehren des Kampfes des nordkoreanischen Volkes gegen die japanische Besatzung Koreas“ bekannt. Zwei etwa 20 Meter hohe Bronzefiguren der grossen Führer bilden das Zentrum. Schliesslich steht der Besuch des Palastes der Wissenschaft und Technik auf dem Programm.

9. September 2020: Pjöngjang

Heute wird der 71. Jahrestag der Staatsgründung Nordkoreas gefeiert, was als Nationalfeiertag gilt. In der Stadt und auf dem Kim II-Sung-Platz finden zahlreiche festliche Veranstaltungen statt. Sie kommen in den Genuss einiger dieser Feierlichkeiten mitzuerleben.

Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie heute die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Pyongyang: Triumphbogen, Juche Turm, Kim Il Sung Platz, das Kunstmuseum, die Untergrundbahn sowie das Geschichtsmuseum. Die Vorstellung im Zirkus ist ein unvergessliches Erlebnis.

(Programmänderungen an diesem Tag sind möglich, da die endgültigen Abläufe der Festivitäten erst kurzfristig bekannt gegeben werden.)

10. September 2020: Pjöngjang

Am Morgen erhalten Sie die einmalige Möglichkeit den Kumsusan Palast zu besuchen der für Ausländer nur mit einer speziellen Bewilligung zugänglich ist. Der Palast war Amtssitz des „ewigen Präsidenten“ Kim Il Sung und ist heute dessen Mausoleum. Im Tränensaal befindet sich der Kristallsarkophag mit dem einbalsamierten Leichnams Kim Il Sungs. Im 6. Stock des imposanten Pyongyang Hotels stärken Sie sich mit einem frischen Kaffee bevor Sie den Kwangbok Supermarkt besuchen. Der Supermarkt ist einer der grössten Shoppingzentren des Landes und der einzige Ort in Nordkorea an welchem Touristen legal die lokale Währung (Won) erhalten und ausgeben dürfen. Nachmittags unternehmen Sie eine einzigartige Rundfahrt in einem originalen Trolleybus, der im Jahre 1950 und auch später noch für den öffentlichen Verkehr im Einsatz war. Zum Abschluss des Tages Besuch einer koreanischen Fabrik.

11. September 2020: Pjöngjang - Kaesong - Panmunjon - Pjöngjang

Über die kaum befahrene Autobahn reisen Sie in rund 3 Stunden durch schöne, dünnbesiedelte Landschaften in den Süden des Landes. Kaesong hat rund 300'000 Einwohner und verfügt über eine sehenswerte Altstadt. Vom 10. bis 14. Jahr-hundert war Kaesong die Hauptstadt des koreanischen Königreichs Koryo. Während eines Spaziergangs erkunden Sie die Altstadt mit den typischen, alten koreanischen Häusern.

Ein eindrucksvolles Erlebnis ist der Besuch von Panmunjon an der Demarkationslinie zum bis anhin getrennten Süden, eine der am strengsten bewachten Grenze der Welt. Von 1951 bis 1953 wurde das Ende des Koreakrieges verhandelt und in Panmunjom befindet sich seitdem das neutrale Hauptquartier welches die Einhaltung des Waffenstillstands überwacht. Nachmittags Rückfahrt nach Pjöngjang.

12. September 2020: Pjöngjang - Dandong

Am Morgen verlassen Sie per Zug Pyongyang und tuckern durch die nordkoreanische Stadt Sinuiju nach Dandong, eine bezirksfreie Stadt im Nordosten der Volksrepublik China. Sie flanieren durch die Andong Strasse, welche die Geschichte und Kultur der Stadt wiederspiegelt.

13. September 2020: Dandong - Dalian - Seoul

Besuch des koreanischen Kriegsmuseums bevor Sie eine Flussfahrt auf dem Yalu-Fluss unternehmen und unter anderem die berühmte „Broken Bridge“ passieren. Mittags Abfahrt im Schnellzug nach Dalian und Transfer zum Flughafen. Abends verlassen Sie China und erreichen per Flug die südkoreanische Hauptstadt Seoul.

14. September 2020: Seoul

Heute unternehmen Sie eine orientierende Stadtrundfahrt. Sie lernen die Höhepunkte der Stadt kennen, wie den Gyeongbokgung Palast, der während der Joseon Dynastie der zentrale Königspalast war. Die koreanische Kultur und den Lebensstil der alten und neuen Zeit lernen Sie im benachbarten Folklore Museum kennen. Im Bukchon-Village, einem kleinen Dorf mit typischen koreanischen Häusern inmitten der Stadt, lernen Sie das traditionelle Korea kennen. Im Stadtviertel Insadong spazieren Sie durch die von kleinen Boutiquen, Galerien, Antiquitätenläden und Restaurants gesäumten Strassen. Schliesslich geniessen Sie vom Seoul N Tower eine atemberaubende Sicht auf die Stadt!

15. September 2020: Seoul - Gyeongju

Mit dem Superschnellzug reisen Sie in der 2. Klasse quer über die koreanische Halbinsel nach Gyeongju, der alten Hauptstadt aus der Silla Dynastie im Südosten des Landes. Die Blütezeit der Silla Dynastie in Gyeongju reicht rund 1500 Jahre zurück und einige der geschichtsträchtigen Tempel befinden sich auf der Unesco Liste der Weltkulturerben. Tempel, Pagoden, Grab¬hügel und Ruinen von ehemaligen Fes¬tun¬gen liegen verstreut um die alte Stadt.

16. September 2020: Gyeongju

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Silla-Reiches. Am frühen Morgen besuchen Sie die kunstvolle Seokguram-Grotte (UNESCO Weltkulturerbe), die sich zum Wallfahrtsort für gläubige Buddhisten aus aller Welt entwickelt hat. Besonders berühmt ist sie für den weissen Granit-Buddha, der umgeben von Wächterfiguren aufs Meer blickt. Aus der gleichen Epoche stammt der Bulguksa-Tempel (UNESCO Weltkulturerbe), eine wunderschöne buddhistische Klosteranlage mit vielen Kunstschätzen aus der Silla-Epoche. Nachmittags erwartet Sie das Gyeongju-Nationalmuseum mit unschätzbaren Kostbarkeiten aus dem Silla-Reich und der legendären «Emille-Glocke», eine der klangschönsten Glocken Asiens. Anschliessend bewundern Sie Cheomseongdae, die älteste bekannte Sternwarte der Welt. Im weitläufigen Tumuli-Park finden Sie eine Ansammlung von Königsgräbern aus der Silla-Zeit vor.

17. September 2020: Gyeongju - Ulsan - Busan

Eigentlich kommt Ulsan auf keiner touristischen Karte vor, denn die wohlhabende Stadt mit einem BIP dreimal so hoch wie der koreanische Durschnitt ist eine Industriestadt. 1962 schob der damalige Präsident Südkoreas mit dem ersten Fünfjahresplan die Wirtschaft nach dem Krieg an und machte die Region Ulsan zur Basis der Schwerindustrie. Hier wurde der Weltkonzern Hyundai geboren. Die eindrückliche Hauptproduktionsstätte welche aus fünf Fabrikanlagen, die auf einer Fläche von fünf Millionen Quadratmetern stehen, und mehr als 34‘000 Personen beschäftigt, können Sie von der Küste aus bestaunen.

Im nahegelegenen Daewangam Park unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang entlang des Meeres zur Daewangam Insel, welche mit einer Fussgängerbrücke zum Festland verbunden ist.

Kurz vor Busan erreichen Sie den Tempel Haedong Yonggungsa, welcher idyllisch auf einer Klippe direkt am Meer gelegen ist. Tolle Fotomotive garantiert! Im Verlauf des Nachmittags Ankunft in Busan, einem wichtigen Zentrum von Industrie und Handel sowie grösste Hafenstadt Südkoreas. Vom 120 m hohen Aussichtturm im Yongdusan-Park geniessen Sie den Blick auf die herrlich gelegene Stadt bevor Sie den berühmten Jagalchi-Fischmarkt, einer der grössten Märkte seiner Art in Ostasien, erreichen. Überzeugen Sie sich von dem unerschöpflichen Angebot an frischen Meeresfrüchten jeglicher Art.

18. September 2020: Busan - Seoul

In weniger als 3 Stunden erreichen Sie im KTX Schnellzug wieder die Hauptstadt Südkoreas. Nach einem köstlichen Mittagessen erreichen Sie das Trend- und Szeneviertel Gangnam. Besuch des Museums „Samsung D’Light“, das Ihnen eindrückliche Einblicke in die heutige und zukünftige Welt der Technologie gibt.

Den im Osten der Stadt gelegenen Lotte World Tower können Sie schon von weitem sehen. Der Wolkenkratzer wurde 2016 fertiggestellt und ist mit einer Höhe von 555 m.ü.M. das fünfthöchste Hochhaus weltweit. Von der Aussichtsplattform in den obersten Etagen geniessen Sie schliesslich einen atemberaubenden Blick über die Metropole!

In einem traditionellen, koreanischen Haus erleben Sie zum Abschluss Ihrer eindrücklichen Reise nochmals die kulinarischen und kulturellen Vorzüge Koreas. Sie wohnen einer Aufführung mit Musik, Tanz und Theater bei und lernen dabei auch traditionelle Musikinstrumente kennen. Beim Abschieds-Abendessen geniessen Sie nochmals die spannende und vielfältige koreanische Küche.

19. September 2020: Rückreise

Vormittags Transfer zum Flughafen für Ihre Rückreise in die Schweiz.

Flug mit Lufthansa Seoul – München – Zürich

Abflug Seoul 10:15 Uhr / Ankunft München 14:20 Uhr

Abflug München 15:25 Uhr / Ankunft Zürich 16:20 Uhr

Inbegriffene Leistungen
  • Flüge Zürich – Peking / Seoul – München – Zürich in Economy-Klasse
  • Reiseverlauf wie beschrieben, ab Peking/bis Seoul
  • Flug Peking – Pyongyang mit Air Koryo in Economy Klasse, inklusive Taxen & Gebühren
  • Flug Dalian – Seoul mit lokaler Fluggesellschaft in Economy Klasse, inkl. Taxen & Gebühren
  • Zugfahrt Dandong – Dalian im Soft Seat der 1. Klasse
  • Zugfahrten Seoul – Gyeongju / Busan – Seoul in der 2. Klasse
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitungen
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben
  • Alle Transfers und Ausflüge gemäss Programm in bestverfügbaren klimatisierten Fahrzeugen
  • Sämtliche Eintrittsgelder
  • China Visum
  • Nordkorea Visum
  • Reisebegleitung durch die Nordkorea-Expertin Katharina Zellweger
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Reiseversicherung: CHF 154.- pro Person (Jahresversicherung)
  • Getränke während den Mahlzeiten
  • Trinkgelder
Pauschalpreis pro Person in CHF

im Doppelzimmer CHF 9'680.00

im Einzelzimmer CHF 11'180.00

Min. 12 / max. 18 Reiseteilnehmer

Reisedaten

04. - 19. September 2020

Kalkulation basiert auf den Preisen vom Dezember 2019. Zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage berechnen wir das Angebot neu. Preis- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.