Exklusive Reise nach Nord- und Südkorea

Entdecken Sie eines der letzten abgeschotteten Ländern der Welt

Mit der Nordkorea-Kennerin Katharina Zellweger entdecken wir eines der letzten abgeschottetenn Länder dieser Welt und überschreiten die Grenze nach Südkorea.

Erst wenige haben das wohl isolierteste Land des 21. Jahrhunderts bereist. Wir gehen mit der Nordkorea-Kennerin Katharina Zellweger auf Entdeckungsreise. Seit Jahren betreibt die ehemalige DEZA-Mitarbeiterin ein Hilfswerk im kommunistischen Nordkorea. Wir feiern mit, wenn am 09.09.19 der 71. Jahrestag beschritten wird. Per Bahn, Schiff und zu Fuss entdecken wir unbekanntes Terrain. Spätestens wenn wir auch Südkorea bereisen, verstehen wir die Geschichte und das Schicksal der koreanischen Halbinsel etwas besser.

Highlights
  • Nordkorea mit Kennerin bereisen
  • Den 71. Jahrestag der Staatsgründung mitfeiern
  • Besuch der Demarkationslinie
  • Per Bahn und Schiff das Land erkunden
  • Kontrast Südkoreas entdecken
Reiseprogramm

1. – 2. Tag: Anreise nach Nordkorea

Wir fliegen mit der Swiss nach Peking. Nach einem kurzen Aufenthalt reisen wir um die Mittagszeit weiter nach Pjöngjang. Am späteren Nachmittag treffen Sie in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ein. Sie unternehmen zuerst einen kleinen Spaziergang entlang dem Taedong-Fluss bis zum Kim Il-Sung-Platz. Nach dem Abendessen folgt der Besuch einer Bierbar.

3. - 4. Tag: Pjöngjang

Den ersten Tag in Pjöngjang verbringen wir mit zahlreichen Besichtigungen. Darunter ist der Kwangbok Supermarkt, einer der grössten Shoppingzentren des Landes, eine Rundfahrt in einem originalen Trolleybus aus dem Jahre 1950, der Besuch der Daedong Bierbrauerei oder einer koreanischen Fabrik und den Spaziergang zum Kumsusan Palast, der für Ausländer nur mit einer speziellen Bewilligung zugänglich ist. Der Palast war Amtssitz des „ewigen Präsidenten“ Kim Il Sung und ist heute dessen Mausoleum.

Am Montag feiert Nordkorea den 71. Jahrestag der Staatsgründung. In der Stadt und auf dem Kim II-Sung-Platz finden zahlreiche festliche Veranstaltungen statt. Sie kommen in den Genuss einiger dieser Feierlichkeiten mitzuerleben. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie heute die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Pjöngjang: Triumphbogen, Juche Turm, Kim Il-Sung-Platz, das Kunstmuseum, die Untergrundbahn sowie das Geschichtsmuseum. Die Vorstellung im Zirkus ist ein unvergessliches Erlebnis.

5. – 6. Tag: Unberührter Norden

Sie verlassen Pjöngjang und erreichen nach knapp fünfstündiger Fahrt die Hafenstadt Wonsan an der Ostküste. Sie besuchen das Grab des Königs Tongmyong, dem Gründer des Feudalstaates Koguryo und den atemberaubenden 75 Meter hohen Ulrim-Wasserfall, welcher erst 2001 entdeckt worden ist. Das Kumgang Gebirge, auch Diamantenberge genannt, war bis vor kurzem der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Landschaft ist noch fast unberührt und der Anblick erinnert an die Alpen. Die Tier- und Pflanzenwelt harmonieren mit der Schönheit der Natur. Auf einem ganztägigen Wanderausflug lernen wir die Landschaft auf besondere Art kennen.

7. Tag: Berge und Farmland

Per Auto erreichen Sie in rund 6 Stunden Masikryong, Nordkoreas erstes Skigebiet. Unterwegs halten Sie im Bauerndorf Anbyon, wo Sie das Leben der Einheimischen näher kennenlernen. Das Anfang 2014 eröffnete Skigebiet erstreckt sich vom 1‘360m hohen Gipfel des Taehwa Berges bis hinab zum Masik Pass auf 768m Höhe. In Ihrem komfortablen Spa-Hotel können Sie die Landschaft und die nordkoreanische Gastfreundschaft geniessen.

8. Tag: Kulturen Koreas

Bequem per Sessellift erreichen Sie den Taehwa Berg und besichtigen das neue Skigebiet aus der Höhe. Die Skistation mit neun Abfahrten wurde nach internationalen Standards errichtet. Schnee kann in dieser Region von Ende November bis Anfang April fallen. Entlang eines Wanderweges spazieren Sie vom Berg ins Tal hinunter und geniessen wunderbare Aussichten. Anschliessend rund 6-stündige Fahrt nach Kaesong, der ehemaligen Hauptstadt der Koryo Dynastie. Im Kaesong Folk Custom Hotel tauchen Sie in die Kultur Koreas ein. Die Zimmer sind sehr einfach, koreanisch eingerichtet. Geschlafen wird auf Tatami Matten.

9. - 10. Tag: Streng bewachte Demarkationslinie

Während eines Spaziergangs erkunden Sie die Altstadt mit den typischen, alten koreanischen Häusern. Ein eindrucksvolles Erlebnis ist der Besuch von Panmunjon an der Demarkationslinie zum bis anhin getrennten Süden, eine der am strengsten bewachten Grenze der Welt. Von 1951 bis 1953 wurde das Ende des Koreakrieges verhandelt und in Panmunjom befindet sich seitdem das neutrale Hauptquartier welches die Einhaltung des Waffenstillstands überwacht. Nachmittags Rückfahrt nach Pjöngjang. Der kommende Tag verbringen wir mit der Besichtigung des „Grossen Studienpalast des Volkes“ (Nationalbibliothek), der koreanischen Filmstudios sowie des Kinderpalasts. Zuletzt steht der Besuch des über 100‘000 m2 grossen Kriegsmuseums, welches die Kriegsgeschichte Nordkoreas zeigt, auf dem Programm

11. Tag: Per Zug und Schiff nach Dalian

Am Morgen verlassen Sie per Zug Pjöngjang und tuckern durch die nordkoreanische Stadt Sinuiju nach Dandong, eine bezirksfreie Stadt im Nordosten der Volksrepublik China. Kurze Flussfahrt auf dem Yalu Fluss und Weiterfahrt im Schnellzug nach Dalian

12. Tag: Seoul - Südkorea

Morgens Weiterflug nach Seoul. Im Stadtviertel Insadong spazieren Sie durch die von kleinen Boutiquen, Galerien, Antiquitätenläden und Restaurants gesäumten Strassen. Im Stadtteil Daehangno haben Sie Zeit durch das Quartier zu schlendern, das bekannt für seine Strassen- und Improvisationskünstler ist. Anschliessend begeben Sie sich auf den Hügel des Naksan Parkes. Von hier aus geniessen Sie eine einmalige Sicht auf die Stadtmauer und das Häusermeer. Sie spazieren der alten Stadtmauer entlang und kommen beim ehemaligen Stadttor Dongdaemun an. Schliesslich besuchen Sie den über 100 Jahre alten Gwangjang Markt, der für seine qualitativ hochstehenden Waren aus Seide und Leine bekannt ist.

13. – 14. Tag Seoul und Umgebung

Sie lernen die Höhepunkte der Stadt kennen, wie den Gyeongbokgung Palast, der während der Joseon Dynastie der zentrale Königspalast war. Die koreanische Kultur und den Lebensstil der alten und neuen Zeit lernen Sie im benachbarten Folklore Museum kennen. Im Bukchon-Village, einem kleinen Dorf mit typischen koreanischen Häusern inmitten der Stadt, lernen Sie das traditionelle Korea kennen. Schliesslich geniessen Sie vom Seoul N Tower eine atemberaubende Sicht auf die Stadt! Abendessen im 33. Stock des Jongno Towers, das Ihnen einen herrlichen Blick auf die Stadt bietet Ausflug nach Suwon, wo Sie zuerst das Samsung Innovation Museum besuchen. Sie unternehmen eine Zeitreise über 47 Jahren in der Ihnen der eindrückliche Aufstieg von Samsung Electronics aufgezeigt und auch spannende Einblicke in die heutige und zukünftige Welt der Technologie gewährt wird. Anschliessend geht es auf Entdeckungstour: Die eindrucksvolle Suwon Hwaseng-Festung, die Ende des 18. Jahrhunderts fertiggestellt wurde, ist nicht nur ästhetisch, sondern auch historisch von grossem Wert, da sie das Wissenschaftsniveau und die militärische Kraft des Joseon-Reichs demonstriert. Mit einer Mauer-Länge von rund 6km umgibt sie den majestätischen Sonderpalast Hwaseonghaenggung, den der König während seines Aufenthaltes vorübergehend als Residenz verwendete. In einem traditionellen, koreanischen Haus erleben Sie die kulinarischen und kulturellen Vorzüge Koreas. Sie wohnen einer Aufführung mit Musik, Tanz und Theater bei und lernen dabei auch traditionelle Musikinstrumente kennen. Beim Abschieds-Abendessen geniessen Sie nochmals die spannende und vielfältige koreanische Küche.

15. Tag: Rückreise in die Schweiz

Vormittags Transfer zum Flughafen. Rückflug via München nach Zürich.

Inbegriffene Leistungen
  • Flüge in Economy-Klasse Zürich – Peking / Seoul – Frankfurt - Zürich
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Reiseverlauf wie beschrieben, ab Peking/bis Seoul
  • Flug Peking – Pjöngjang mit Air Koryo in Economy Klasse, inklusive Taxen & Gebühren
  • Flug Dalian – Seoul mit lokaler Fluggesellschaft in Economy Klasse, inkl. Taxen & Gebühren
  • Zugfahrt Dandong – Dalian im Soft Seat der 1. Klasse
  • Lokale, Deutsch sprechende, koreanische Reiseleitung
  • 13 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels
  • 13 Frühstücke, 11 Mittagessen, 13 Abendessen
  • Alle Transfers und Ausflüge gemäss Programm in bestverfügbaren klimatisierten Fahrzeugen
  • Sämtliche Eintrittsgelder
  • China Visum
  • Nordkorea Visum
  • Fachreisebegleitung durch Katharina Zellweger
  • Ausführliche Reisedokumentation
  • Kundengeldabsicherung
Richtpreis pro Person in CHF

Leserreise St. Galler Tagblatt Nord- und Südkorea ab/bis Zürich

Basis Doppelzimmer ab CHF 8'970.00

Einzelzimmerzuschlag CHF 1'300.00

Min. 10 / max. 15 Reiseteilnehmer

Reisedaten

06. - 20. September 2019

Kalkulation basiert auf den Preisen vom November 2018. Zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage berechnen wir das Angebot neu. Preis- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.