×

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Gossau
St. Gallerstrasse 99
9200 Gossau
Tel. +41 (0)71 388 86 10
travel@helbling-reisen.ch

Teufen
Dorf 15/16
9053 Teufen
Tel. +41 (0)71 333 11 45
teufen@helbling-reisen.ch

Malediven -
eine Reise ins Paradies

Auf insgesamt 14 Grossatollen verteilen sich 1191 Inseln. Davon sind 20% bewohnt und 7% als Hotelinseln genutzt. Immer mehr dieser Inseln werden zu Luxusresort umgestaltet, immer schwieriger, aber nicht unmöglich, auch für das kleinere Budget seine Insel zu finden. Der Hotelstandard auf den Malediven ist sehr hoch. Für mich sind die Malediven ein Paradies; Ferienfeeling pur, vom ersten Moment der Landung bis zur Abreise. Kristallklares, ca. 28 Grad warmes Wasser, weisse Puderzuckerstrände, sanfter Wind, Palmen die ins Meer ragen; eine Atmosphäre, die einen sofort verzaubert. Das ist nicht alles:  es ist auch ein Unterwasserparadies, für Schnorchler und Taucher eine jauchzende Freude!

Beste Reisezeit: Januar bis April, von Mai bis September herrscht feuchtes und eher windiges Wetter. Die Malediven können das ganze Jahr bereist werden, die regenreichsten Monate sind Juni und Juli.

Zu meinen Favoriteninseln gehören: Vakarufahli, Reethi Beach, Veligandu, Diamonds Athuruga, Constance Moofushi, Coco Palm Dhonu Kholu, Mirihi, Huaven Fushi, Kanuhura, Anantara Kihavah, Reethi Rah und Villingili Resort Shangri la.

Ich war nun zum 4. und sicher nicht zum letzten Mal auf den Malediven und habe dieses mal folgende Inseln besucht:

Makunudu, mit Boot ab Male erreichbar
kleine typische Malediveninsel mit eigenem Hausriff. Zum Teil nicht ganz so puderiger Strand.
Persönlicher Eindruck: Sehr herzlich, persönlich, einfache Bungalows alle derselben Kategorie, für jüngere Leute, oder Leute die eine kleine einfachere typische Insel schätzen. Fragen Sie mich nach den beliebtesten Bungalownummern.

Reethi Rah, mit Boot ab Male erreichbar
Eine der grössten, Luxuriösesten Inseln der Malediven.  Sie wurde zum Teil künstlich erbaut. Vom Restaurant zum Bungalow bewegt man sich mit dem Golfcart oder Velo.
Persönlicher Eindruck: Sehr viel Privatsphäre trotz der Grösse, für Gäste mit höchsten Ansprüchen auch an die Servicequalität. Grosse Auswahl an Restaurants und grosse Auswahl von Aktivitäten. Die Professionalität ist überzeugend und die Villen sehr schön. Für mich nicht die typische Malediveninsel sondern die Luxus Insel.

Angsana Ihuru, per Boot erreichbar
Kleine Insel mit sehr gutem Hausriff zum Schnorcheln Tauchen. Modern renoviert.
Persönlicher Eindruck: Im Hauptbereich sehr eng auf- beieinander gebaut. Zum Teil hat es Bungalows mit sehr schönem Strand. Vor allem bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt.  Von der Insel aus kann man das Angebot der Nachbar - Partnerinsel Banyan Tree nutzen, via Bootstransfer ca. 10 Minuten, kann man die Inseln wechseln.

Banyan Tree Vabbinfaru, per Boot erreichbar
Romantische typische Malediven Insel, im mehrheitlich klassischen Stil 2012 renoviert. Deluxe Beachfront Villen sind etwas direkter am Strand, Deluxe Oceanview Villas sind etwas zurückversetzt, dafür etwas mehr Privatsphäre.
Persönlicher Eindruck: Hat mir sehr gut gefallen, sehr romantisch, breiter weisser Strand. Einziger Minuspunkt, es hat nur ein Restaurant! Barbeque am Strand und weitere spezielle Abendessen werden angeboten. Aus meiner Sicht gehört ein zweites Spezialitäten Restaurant auf die Insel! Alle 2h wird ein Transfer nach Angsana Ihuru (Partnerinsel) geboten, toll zum Schnorcheln und Tauchen. Fragen Sie mich nach den beliebtesten Bungalownummern.

Huaven Fushi, mit Boot ab Male erreichbar
Typische Malediveninsel, sehr echt und verspielt, weder zu gross noch zu klein.
Persönlicher Eindruck: Har mir super gut gefallen, hoher Standard, und doch herrscht eine typisch lockere Maledivenatmosphäre. Das Essen war genial! Wasser und auch Beach Deluxe Villa 160m2, haben mir sehr gut gefallen. Viel Privatsphäre am Strand. Auch zu erwähnen ist der Unterwasser Spa.

Jumeirah Devanfushi, mit Linienflug ab Male erreichbar
Die Anreise ins unberührte Gaafu Alifu Atoll ist etwas weiter. Taucher werden aber von der noch unberührten Unterwasserwelt begeistert sein. Kleine Insel mit viel Privatsphäre, professionellem Service, und für nur 35 Bungalows stehen 3 Restaurants zur Verfügung. Die Ocean Revives liegen 800m von der Insel entfernt und sind nur per Boot zu erreichen. Europäische Gäste ziehen die Beach Revives auf der Sonnenuntergangseite vor.
Persönlicher Eindruck: Spezielle Bauart, etwas wuchtig, da fehlt es auf den ersten Blick an etwas Charme. Die Bungalows mit dunklem Holz eher kühl als charmant. Das Riff und das Tauchen dafür umso besser! Eine andere Insel, eine andere Erfahrung in noch unberührter Natur. Fragen Sie mich nach den beliebtesten Bungalownummern.

The Residence Maldives, mit Linienflug ab Male erreichbar
Auch hier ist die Anreise etwas weiter, dafür entschädigt eine noch unberührte Unterwasserwelt. Mittelgrosse Insel auf der man sich mit Velos bewegt, Bungalows in klassischem Stil (Marmor).
Persönlicher Eindruck: Sehr erstaunt war ich beim Aufwachen als ich Ebbe sah. Das ist auf den südlichen Atollen ausgeprägter als in der Nähe zu Male. Schöne Poolanlage, aus meiner Sicht hat man in der Beachvilla mehr Platz und Schatten als in der Wasservilla. 

Shangri-La’s Villingili Resort and Spa,  mit Linienflug ab Male erreichbar
Weitere Anreise ins Addu Atoll. Sehr grosse Luxusinsel (Velos) und einzige Malediveninsel mit eigenem Golfplatz. Die Beach, Deluxe Pool Villen und die Wasservillen auf die Villingili Lagoon Seite sind genial und bieten viel Privatsphäre. Es herrscht eine romantische wohlfühl Atmosphäre und auf Shangri La wird’s einem bestimmt nicht langweilig.
Persönlicher Eindruck: Hat mir unerwartet gut gefallen, ich dachte die Insel wäre viel zu gross. Die Atmosphäre war sehr charmant und die Villen so genial, dass ich gerne nochmals ein paar Tage auf der Insel verbracht hätte. (Wenn empfehle ich Deluxe Pool oder Wasservilla)

» weiter zur Bildergalerie...

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns an oder senden Sie ein eMail.